Vegan vegetarisches Café in Neukölln

Beim Gärtnern auf der eigenen Fensterbank und auf dem Balkon haben wir ganz unmittelbar beobachtet, was saisonal bedeutet. Den Lebensmitteleinkauf erlebten wir bewusster. Auch auf unserer Speisekarte soll sich der Wandel der Jahreszeiten spiegeln: wir bemühen uns saisonal und regional einzukaufen. So schließt sich der Kreis zwischen Balkonbedarf und unserer Kaffeebar.

Kaffee, Brunch und Kuchen im Schillerkiez

Vom schnellen Espresso auf dem Weg zur Arbeit, einem Mittagstisch, über den Cappuccino zum Kuchen bis zum Aperitif am Abend – zu jeder Tageszeit das Richtige!

Speisekarte
  • Anschrift

    Leinestraße 48
    12049 Berlin

  • Öffnungszeiten

    Montag – Sonntag

    10.00 – 18.00 Uhr

  • Anfahrt

    U-Bahnhof Leinestraße (U8)

    Parkmöglichkeiten im Kiez

  • Kaffee

    Unseren bio- und Fairtrade-zertifizierten Kaffee beziehen wir von der Neuköllner Rösterei Caventura. Die Single Origin Arabicabohnen werden in Kolumbien angebaut.

  • Kuchen

    Alle unsere Kuchen (viele davon vegan) backen wir mit viel Liebe selbst! Wir verarbeiten überwiegend Bioprodukte und verwenden möglichst saisonale Zutaten.

  • Herzhaftes

    Vom kleinen Scone, über die „Saisonal Schale“ bis hin zum Grilled Cheese Sandwich und wechselnden Specials ist für jeden Hunger etwas auf unserer Karte zu finden.

Pomeranze to go

Alle Speisen und Getränke gibt's auch zum Mitnehmen.

Ruf uns einfach an und wir legen los:
(030) 98 40 10 05

In ca. 20 Minuten sind die Speisen zur Abholung bereit. Du kannst dann vor Ort bei uns bar oder mit Karte bezahlen.

Der Pomeranze-Sound

Mach es dir auch zu Hause gemütlich mit unserer Pomeranze-Playlist auf Apple Music!

Zur Playlist
  • Lesekreis Pomeranze

    Lesekreis in Kooperation mit dem BuchHafen

    Du liest gern und möchtest dich über Bücher und Literatur austauschen? Du möchtest bei Kaffee oder Aperitivo in geselliger Runde mit anderen Leser*innen ins Gespräch kommen? Sei herzlich eingeladen zum...

    Lesekreis in Kooperation mit dem BuchHafen

    Du liest gern und möchtest dich über Bücher und Literatur austauschen? Du möchtest bei Kaffee oder Aperitivo in geselliger Runde mit anderen Leser*innen ins Gespräch kommen? Sei herzlich eingeladen zum...

  • Meditative Drawing with Ci

    Meditative Drawing with Ci

    At Pomeranze Café, Thursday 25th July, 19:00 – 21:30 Run by Cinzia D’Emidio  Reservation via email at ciao.drawingwithci@gmail.com   This practice isn't about creating perfect artwork but about the process...

    Meditative Drawing with Ci

    At Pomeranze Café, Thursday 25th July, 19:00 – 21:30 Run by Cinzia D’Emidio  Reservation via email at ciao.drawingwithci@gmail.com   This practice isn't about creating perfect artwork but about the process...

  • Italian Tapas & Wine Pop Up

    Italian Tapas & Wine Pop Up

    Together with our friend Edoardo from Merli Catering we are hosting monthly Italian Tapas Nights.  The wine selection including Orange Wine and Pet Nat is by Balera Weinhandlung. Contact us...

    Italian Tapas & Wine Pop Up

    Together with our friend Edoardo from Merli Catering we are hosting monthly Italian Tapas Nights.  The wine selection including Orange Wine and Pet Nat is by Balera Weinhandlung. Contact us...

1 von 3

Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Po·me·ran·ze, die.

1. orangefarbene, der Apfelsine ähnliche Zitrusfrucht (mit saurem Fruchtfleisch und bitter schmeckender Schale). Sie entstand aus der Kreuzung zwischen Pampelmuse und Mandarine.

2. junges, unbedarftes Mädchen vom Land, dessen Wangen die frische, rötliche Farbe von Pomeranzen hat. Die studentische Wortschöpfung „Landpomeranze“ stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert

3. Kaffeebar im Schillerkiez mit Ladenteil „Balkonbedarf“

Pomeranze bedeutet für uns die Rückbesinnung auf alte Rezepte, saisonale Produkte und regionale Erzeuger:innen.

Bis in die 1960er Jahre war Fleisch auf den deutschen Tellern etwas Besonderes für den Sonntag. Nicht überraschend, aber nahezu vergessen, finden sich daher in allen Regionen Deutschlands vegetarische Gerichte. Selbstverständlich, weil es kaum eine Alternative gab, wurde früher regional und saisonal gekocht. Wir möchten diese fast vergessenen Gerichte, die dir früher vielleicht deine Oma servierte, wiederbeleben. Etwa Handkäs mit Musik aus Rheinhessen, Himmel und Erde aus dem Nordwesten, oder ein amerikanischer Scone - aber mit Salbei aus Nachbargärten.

Gemüse liefert uns die solidarische Landwirtschaft PlantAge und wir arbeiten auch mit dem Berliner Bio-Großhändler Terra zusammen. Beim Kochen und Backen verwenden wir ausschließlich Bio-Eier aus der Region. Unseren Kaffee beziehen wir von der Neuköllner Rösterei Caventura. Wir versuchen auf weit gereiste Produkte wie Avocado und Bananen zu verzichten – stattdessen bekommst du bei uns einen leckeren Apfelsaft von einer Brandenburger Mosterei. Zugegeben, beim Backen verwenden wir auch Schokolade, Vanille und Zimt – uns geht es am Ende vor allem um bewussten Konsum.

Bewusster Konsum und Nachhaltigkeit ziehen sich wie ein roter Faden durch unser Konzept.

Das heißt, nach außen die Rückbesinnung auf den eigenen Balkongarten und die regionale Produktvielfalt. Hinter dem Tresen haben wir es uns zum Ziel gesetzt, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren. Das bedeutet auch, dass wir eure Speisen erst ab Bestellung zubereiten um Speiseabfälle zu reduzieren. Es kann daher mal einen Moment länger dauern.

„Zero Waste“ ist das langfristige Ziel.

Auf dem Weg dorthin möchten wir neue, ressourcensparende Wege gehen: So wenig wie möglich single use Produkte rausgeben, überwiegend plant based Gerichte, möglichst verpackungsfreier Einkauf, Kaffeebohnen in Pfandtonnen, Wein vom Fass vom Neuköllner Weinhandel Balera.

Frühstück, Brunch & Herzhaftes im Neuköllner Schillerkiez

Ihr bekommt bei uns Frühstück – etwa ein veganes Croissant mit hausgemachter Konfitüre oder ein gebackenes Müsli mit selbsteingekochtem Rhabarberkompott, zum Mittagessen eine gesunde Bowl, eine Quiche mit Salat oder eine vegane Suppe. Probiert unbedingt unsere Kuchen: Wir haben immer eine große Auswahl in unserer Vitrine für euch – viele sind vegan und glutenfrei. Alle Kuchen werden hausgemacht.